10 Minuten, die dein Leben verändern können

10 Minuten, die dein Leben verändern können
Bildquelle: Pexels

Hast du Träume?

Hast du Visionen?

Hast du Ideen, die du in deinem Leben umsetzen willst?

Ja? Und wahrscheinlich sind diese Dinge, die du dir vorstellst, nicht von heut auf morgen realisierbar, oder?

Mir geht es so, dass ich sehr viele Ideen für meine Zukunft habe. Ich habe Visionen, was ich erreichen möchte und Träume, die sehr groß sind. Ich bin diesbezüglich ein Meister im „Vielvorhaben“.

Ist es schlecht, so viel vorzuhaben?

Im Gegenteil!

Unsere Träume, Visionen und Ideen sind unser Lebenstreibstoff. Es ist doch das, was uns jeden Tag aus dem Bett steigen (oder springen) lässt.

Es ist nicht schlimm, wenn du gerade nicht dazu kommst, all deine Ideen diese Woche oder diesen Monat umzusetzen. Lass das Ganze nicht in Stress ausarten. Stress kommt nur zu denen, die ihn rufen. Lass ihn lieber da, wo er ist. Freue dich lieber, dass du so viele Ideen für deine Zukunft hast.

[Ich probiere gerade ein neues System aus. Ich lege mir eine langfristige To-do-Liste (Sachen, die noch länger warten können), eine kurzfristige To-do-Liste (Sachen, die relativ zeitnah erledigt werden müssen) und eine aktuelle To-do-Liste (nur für den aktuellen Tag) an. Ich schaue dann jeden Tag, was ansteht und schreibe mir Sachen von der kurzfristigen und eventuell von der langfristen auf die aktuelle Liste. So habe ich den Überblick und weiß immer, wo ich gerade stehe.]

Mein Tipp, den ich dir gerne geben möchte, ist:

Mache regelmäßig etwas für deinen Traum und lass dich nicht davon abhalten.

Vielleicht denkst du jetzt so etwas wie: „Aber wo soll ich die Zeit dafür hernehmen“?

Timothy Ferris, ein Mensch der seine Träume lebt, hat einmal in einem seiner Bestseller geschrieben:

„Ein Mangel an Zeit ist eigentlich nur ein Mangel an Prioritäten.“

Vielleicht sollten wir öfter an dieses Zitat denken. Gerade wenn wir uns mal wieder selbst ein Ausredenkonstrukt basteln, welches aus Argumenten des Zeitmangels besteht.

10 Minuten am Tag reichen doch am Anfang aus. Das Wichtigste ist, dass du einfach anfängst.

Dann werden es irgendwann 15 Minuten, dann 30 Minuten.

Und wenn du merkst, wie erfüllend es ist, deine Zeit dafür zu verwenden, an deinen Träumen und Ideen zu arbeiten, wirst du wahrscheinlich demnächst täglich eine oder zwei Stunden investieren. Und wer weiß, was dann daraus entstehen wird …

Es sind deine Träume, die in Erfüllung gehen.

Es ist deine Lebendigkeit und Lebensfreude, die wächst.

Und das nur, weil du irgendwann mal angefangen hast, dir 10 Minuten Zeit am Tag zu nehmen.

Hast du dir schon meinen Ziele-erreichen-Artikel durchgelesen? Ich beschreibe dir darin die drei wichtigsten Dinge, um Ziele zu erreichen: Anfangen, Fokussieren und Dranbleiben.

Ich habe einen tollen Satz auf Elisa’s Blog gelesen, der so lautet:

„Wenn du deine Träume begräbst, bekommst du eine Garantie. Die Garantie für ein mittelmäßiges Leben – im günstigsten Fall.“

Was hält dich ab, deine Träume zu verfolgen?

Ich habe aufgehört zu warten.

Ich mach es einfach.

Nimm auch du dir die Zeit und fang noch heute an.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.