3 wertvolle Tipps, wenn du große Ziele erreichen willst

3 wertvolle Tipps, wenn du große Ziele erreichen willst
Bildquelle: Pixabay

Lass uns direkt einsteigen. Du hast ein großes Ziel, denn sonst würdest du diesen Artikel vermutlich nicht lesen. Und wer große Ziele hat, sollte seine Zeit nicht mit dem Lesen von unwichtigen Worten verlieren, sondern einfach anfangen. Oh, welch schöne Überleitung.

Tipp 1: Einfach anfangen

Es ist unwichtig, ob alles, was du dir in den Kopf setzt, später auch funktioniert. Es geht auch nicht darum, dass alles, was du anfasst, zu Gold werden muss. Der Punkt ist: Es geht nicht darum, immer zu gewinnen. Es geht darum, es immer zu versuchen.

Habe keine Angst vor Fehlern. Im Gegenteil: Habe Lust am Scheitern. Begehe Fehler, lerne aus ihnen und wachse.

Aber um Fehler zu machen, zu erkennen und aus ihnen zu lernen zu können, muss man den ersten Schritt tun. Betrete das Spielfeld und fang an. Sobald du dich bewegst, erhältst du Rückmeldungen, die dir dabei helfen, die Korrekturen vorzunehmen, die notwendig sind, um erfolgreich zu sein. Wenn du erst einmal in Aktion bist, wirst du das Nötige viel schneller lernen.

Tipp 2: Fokussieren

FOCUS – Follow One Course Until Successful

Versuche nicht zu viele Dinge auf einmal zu machen. Weder auf einen kurzen, noch auf einen langen Zeitraum bezogen.

Mach eine Sache. Und dann gib Vollgas.

Und beklage dich nicht darüber, dass du keine Zeit für irgendwas hast, denn ich habe mit der Zeit gelernt: Der Mangel an Zeit ist eigentlich ein Mangel an Prioritäten.

Keiner kann einen Tag länger machen, aber jeder kann sich Prioritäten setzen.

Und betrachte nicht ständig den kompletten Weg, der noch vor dir liegt,  sondern freue dich über jeden geschafften Schritt. So wie Beppo der Straßenkehrer aus der Geschichte „Momo“ von Michael Ende. Er sagt:

„Manchmal hat man eine sehr lange Straße vor sich. Man denkt, die ist so schrecklich lang; das kann man niemals schaffen. Und dann fängt man an, sich zu beeilen. Und man beeilt sich immer mehr. Jedes Mal, wenn man aufblickt, sieht man, dass es gar nicht weniger wird, was noch vor einem liegt.

Und man strengt sich noch mehr an, man kriegt es mit der Angst zu tun und zum Schluss ist man ganz außer Puste und kann nicht mehr. Und die Straße liegt immer noch vor einem. So darf man es nicht machen. Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst du?

Man muss immer nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein.

Auf einmal merkt man, dass man Schritt für Schritt die ganze Straße gemacht hat. Man hat gar nicht gemerkt wie, und man ist nicht außer Puste. Das ist wichtig.“

Tipp 3: Dranbleiben

Jack Canfield beschreibt es sehr treffend, wenn er sagt:

„Wenn Sie jeden Tag zu einem großen Baum gehen und ihm fünf Hiebe mit einer scharfen Axt verpassen, wird er schließlich umfallen.“

Wie einfach und doch so wahr.

Hinter dieser Aussage steckt das Prinzip:

Erledige jeden Tag konsequent mindestens eine Sache, die dich deinem Ziel näher bringt. Auch wenn du am Anfang nur 10 Minuten am Tag investierst.

Wenn du dieses Prinzip über einen langen Zeitraum anwendest, ohne dich auf dem Weg zu verlieren, wird jeder noch so große Baum schließlich umfallen.

Stell dir mal folgende Situation vor:

Du befindest dich in Flensburg und wünschst dir, in München zu sein. Also am ganz anderen Ende von Deutschland.

Wie schaffst du es, dir diesen Wunsch zu erfüllen?

Die Antwort ist einfach: Ganz gleich, welches Transportmittel zu wählst – Flugzeug, Auto oder gar deine eigenen Füße – wenn du dich in Richtung München bewegst und diese Bewegung kontinuierlich beibehältst, wirst du unweigerlich München erreichen. Früher oder später. Es geht gar nicht anders.

Und das ist das ganze Geheimnis vom Dranbleiben.

Zum Schluss …

Sehr oft entstehen Ziele auch erst auf dem Weg. So war und ist es bei mir oft.

Mache dir also keine Gedanken, wenn du jetzt noch kein klares Ziel hast.

Aber fange einfach an, bleibe fokussiert und bleibe dran. Und genieße jeden Schritt auf deinem Weg.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.