Über mich

Moin!

Ich bin Marten und wohne in Flensburg. Geboren wurde ich in Husum, das ist in Nordfriesland. Aufgewachsen bin ich in einem kleinen Dorf in der Nähe von Husum.

Marten Threepwood

Meine erste Geschichte, sie trägt den Titel Hans und der grüne Dinosaurier, habe ich in der Grundschulzeit geschrieben. Als ich damals das Lesen und Schreiben lernte und schließlich die ersten Sätze halbwegs sinnvoll aneinanderreihen konnte, wollte ich unbedingt meine Ideen in einer eigenen Geschichte zum Leben erwecken.

Meine ersten beiden selbstgeschriebenen Lieder heißen Der Sonne entgegen und Träume können leben. Als ich die ersten einfachen Akkorde ganz passabel auf meiner Gitarre schrammeln konnte, habe ich aufgehört, nur die Lieder anderer zu spielen und habe angefangen, eigene Lieder zu schreiben.

Rückblickend betrachte ich diese Punkte auf meiner Lebenslinie als einschneidende Erlebnisse, denn ich habe in diesen Momenten zwei tief in mir verwurzelte Ausdrucksformen (Schreiben & Musik) zum Leben erweckt, die immer wieder in anderer Gestalt mein Leben bereichern. Sie ziehen sich wie rote Fäden durch mein Leben und lassen immer wieder Neues erblühen.

Mein bisheriges Leben

Mein Lebenslauf lässt sich am besten mit einem Zitat beschreiben. Es stammt aus dem Lied „Balu“ von Kettcar:

Einen Lebenslauf gebastelt mit den Händen eines Tanzbären.

Ich fühle mich diesem Lied verbunden, besonders aber dieser Textzeile.

Mein gebastelter Lebenslauf, eigensinnig und ungeschliffen, besteht aus vielen Stationen des Ausprobierens, aus Um- und Ausstiegen und einer abgeschlossenen Handwerkerlehre.

Hätte ich die Chance für einen neuen Anlauf, würde ich ganz sicher nichts anders machen. Es geht mir gut damit, dass ich so viel Zeit für mich hatte und so vieles ausprobieren konnte. Dabei saß mir der Zeitdruck oder die Erwartung, einen lückenlosen Lebenslauf abliefern zu müssen, niemals im Nacken.

Irgendwann bin ich dann bei dem Lehramtsstudium mit den Fächern Deutsch & Musik gelandet, das ich im Sommer 2021 beendet habe.

Während des Studiums habe ich eine einjährige Ausbildung zum Coach für Potenzialentfaltung in Hamburg absolviert. Dort habe ich gelernt, andere Menschen in ihrer Potenzial- und Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.

Mit der wundervollsten Band singe ich jetzt schon seit einigen Jahren unsere selbstgeschriebenen Lieder auf kleinen und großen Bühnen. Mirko und Aaron, seid lieb gegrüßt. Ich bin sehr stolz auf unser erstes eigenes Album Eins mit uns, das im März 2021 erschienen ist. Unsere Band heißt:

Marten Threepwood & Das Leben

Der Bandname trägt noch den Geist der ersten Stunde in sich, in der ich zunächst „nur“ eine Begleitband für meine selbstgeschriebenen Lieder suchte.

Nach verschiedenen Bandprojekten gründete ich 2014 das Musikprojekt Marten Threepwood. Ich kaufte mir etwas Aufnahme-Equipment und fing an, meine eigenen Lieder selbst zu Hause aufzunehmen und auf YouTube hochzuladen. Allerdings merkte ich schnell, dass ich meine Lieder nicht mehr nur über das Internet verbreiten, sondern auch auf Bühnen präsentieren wollte.

Mirko lernte ich im Studium kennen. Uns beiden war schnell klar, dass wir Musik auf dieselbe Art und Weise verstanden. Mirko wurde 2015 Teil des Musikprojekts und wir fingen an, die ersten Auftritte mit meinen Liedern zu spielen und nannten uns fortan Marten Threepwood & Das Leben.

Aaron kam 2017 dazu. Ein purer Glücksfall, denn sein musikalisches Geschick und seine Ideen stellten sich als große Bereicherung für das Musikprojekt heraus.

Durch den Einfluss von Mirko und Aaron entwickelten sich meine Lieder immer weiter. Und dadurch, dass Aaron und Mirko ihre eigenen Ideen in Form von Melodien, Texten und ganzen Liedern mit einbrachten, entwickelte sich das anfängliche Musikprojekt immer mehr zu einer Band. Jeder trägt nun seinen ganz individuellen und unersetzbaren Teil zur Band bei.

In dieser Konstellation machen wir also schon seit vier Jahren zusammen Musik. Wir klingen dabei wie Liedermacher, nur eben als Band formiert.

Alles Weitere erfährst du auf unserer Band-Website.

Das war’s …

… auch schon mit meiner kleinen Vorstellung.

Achso, eines noch: Falls du Gitarrespielen lernen möchtest, schau doch mal hier vorbei: Martens kleine Gitarrenschule. Oder vielleicht kennst du ja auch jemanden, der Interesse hat.

Schön, dass du da bist.

Marten

Scroll to Top