Was ist Glück?

Bildquelle: Unsplash

Die Frage, was Glück ist, kann nur jeder für sich selbst beantworten. Und heute habe ich Lust, dir mal meine eigene Auffassung von Glück zu beschreiben.

Glück ist die Freude am Sein.

Es ist diese frühe Freude am Morgen, die Freude bei dieser abenteuerlichen Reise dabei zu sein. Es ist der wilde Morgenglaube, während ich meinen grünen Tee trinke, dass ich heute die Welt erobern kann. Es ist die Freiheit, die mir erlaubt, dass ich an diesem Tag jede Idee leben kann, das Wissen, dass es so viele Möglichkeiten für den Tag gibt und die Gewissheit, dass noch so viel Gutes vor mir liegt.

Glück ist die Freude am Erreichten und die Vorfreude auf das Kommende.

Es macht glücklich, Ziele zu haben und für sie zu arbeiten.

Glück ist, alte abgenutzte Gedankenstraßen zu verlassen und neue, frische Gedanken hereinzulassen. Ich stell mir meinen Kopf wie ein Zimmer vor, durch das halt auch ab und zu mal frische Luft wehen muss, damit es nicht anfängt zu schimmeln. Wer die ganze Zeit auf altem Gedankenabfall herumkaut, dem muss ja früher oder später schlecht werden.

Neue Gedanken tauchen überall auf: In Gesprächen mit anderen Menschen, in Lebenssituationen, in Büchern, in Liedern, … Wir müssen nur achtsam und offen dafür sein.

Das Glück liegt in dem Spaß an der eigenen Entwicklung. Es ist ein Spiel, das ich nicht zu ernst nehme.

Das Glück liegt darin, alles auf seine ganz eigene Weise zu tun und dadurch zu sich selbst zu finden.

Es ist ein großes Glück, Bücher zu lesen, um durch sie die eigene Entwicklung voranzutreiben. Oder um durch sie unterhalten zu werden, seinen Horizont zu erweitern oder seinen Wissensdurst zu stillen.

Es ist ein großes Glück, schreiben zu können. Artikel, Geschichten, Lieder, …

Musik ist Glück.

Natur ist Glück.

Wahre Freunde sind Glück.

Das Glück liegt darin, andere Menschen zu lieben und wertzuschätzen. Die Folge ist, dass die Liebe früher oder später wiederkommt. Und auch darin liegt ein großes Glück. Lieben und geliebt werden.

Das Glück steckt in der richtigen Balance aus Aufregung und Ruhe. Wenn ich lerne, mehr auf meinen Körper zu hören, weiß ich, was ich tun muss, um das Gleichgewicht herzustellen.

Glück ist Dankbarkeit.

Das Glück steckt im Moment. Es steckt in den Kleinigkeiten.

Das Glück steckt im Anfang und im Ende der Reise. Und in der wunderbaren Zeit dazwischen.

4 Kommentare zu „Was ist Glück?“

  1. Ich finde, dass Glück ein wertvolles Gut ist und ein kleiner Teil der dazu beiträgt ein erfülltes Leben zu haben.
    Oftmals sind es viele kleine Glücksmomente die dann zum großen Glück führen.

    Die Aussage „Glück ist die Freude am Sein“ finde ich daher auch sehr treffend! Man sollte sich das Wort „Glück“ öfter Mal vor Augen halten, und feststellen wie wertvoll es eigentlich ist.

    Dennoch finde ich sollte man wissen: Glück wichtig ist, aber man sollte auch ein bisschen Unglück haben, um Glück noch schätzen zu können (-:

    In dem Sinne. 🙂

    1. Es stimmt, es sind die kleinen Momente, die am Ende das Lebensglück ausmachen.

      Zu deinem vorletzten Satz: Ja, sehe ich ähnlich. Ich würde vielleicht sagen, dass es eine wichtige Eigenschaft ist, Dinge annehmen zu können. Egal wie man sie selbst bewertet. Dann gibt es gar nicht mehr so versteinerte Kategorien wie „Glück“ und „Unglück“. 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.